Hans Söllner

Die offizielle, neue Heimseite

“Eine lange Gehirnwäsche”

Interview zum Thema Hanf in der SZ vom 26.6.2015.
HIER LESEN AUF SZ-ONLINE

TEASER soellner 26022015

Live am 04.06.2015 auf dem Odeonsplatz München bei G-7 Demo


“Ihr seids alle gleich”

TTIP stoppen! Klima retten! Armut bekämpfen!

STOP-G7-Banner
INFOS ZU STOP-G7-AKTIONSWOCHE HIER KLICKEN

G-7-DEMO-Banner

INFOS ZU ALTERNATIVGIPFEL / G7-DEMO HIER KLICKEN

“Meine Religion ist Frieden”

Glaubensbekenntnis
Hans Söllner zum Thema “Glaube” in der Süddeutschen Zeitung vom 30. Mai 2015

HIER ZUM GANZEN ARTIKEL

Hier zum Artikel auf SZ-Online

 

Des is da “Sakrament warum steig agrat i oiwei in Hundsdreck eine” Blues.

Eine gewaltlose, kreative, immer noch witzige Idee,  Leuten, hier mal den Hundebesitzern, zu lernen, was Anstand ist. Natürlich müssen hier, wie bei allen anderen Unbelehrbaren, immer auch die dran glauben, die es nicht so machen und es werden alle über einen Kamm geschoren. Aber es sind nicht alle so, denn ich kenne Hundebesitzer, die wirklich den Haufen, den ihr Hund hinterlässt, anständig entsorgen. Leider kann ich das in meiner Gegen nicht wirklich behaupten und mir ist es schon fast lieber, eure Hunde scheißen irgendwo in die Wiese, als dass ihr so tut, als würdet ihr den Dreck weg räumen (wenn euch wer zuschaut) und dann liegen diese zugeknoteten Plastiktüten mit Hundescheiße überall rum, weil ihr keinen Bock habt, sie zum nächsten Mülleimer zu tragen oder mit nach Hause zu nehmen.

Und alle vierzig Meter ein Mülleimer für Hundehalter aufzustellen, die kilometerweit spazieren gehen und bloß zu faul sind den Dreck zu tragen oder es eklig finden, das geht schon gar nicht. 

Ich habe es vor dreißig Jahren genau so gemacht, wie diese Jungs und vielleicht ändert sich das Verhalten der Hundebesitzer dahin gehend, dass solche Aktionen nicht mehr nötig sind.

Wenn nicht, dann freu ich mich darüber, wenn ihr weiter macht bis sie es kapieren. Aber bitte nur vor den Haustüren, hinter denen auch Hundebesitzer wohnen. Vielleicht wird dann aber auch der Druck von den anständigen Hundehaltern so groß , dass die “Saubärn” unter den Hundehaltern einfach mitziehen müssen.

Das ist in Städten wie Berlin natürlich fast nicht möglich, weil da vor jeder zweiten Haustüre ein Feuerchen brennen würde und eine solche Flut von Anzeigen auf die Gerichte zukommt, dass sie gar nicht mehr fertig werden würden damit. Da sind wir wieder bei der Masse und bei dem was sie bewirken könnte, wenn sie sich einmal einig wären.

Ob Hanf oder Hundescheiße, wir werden es bloß zusammen schaffen.

Diese Welt ist ein Teil meines Wohnbereiches und ich finde es sehr unanständig, wenn jemand seinen Scheißdreck einfach liegen lässt. Egal ob es Hundekot ist oder eine MC Donalds Tüte.

Ich hoffe, ich erfahre wie das Urteil ausgeht.

Danke fürs zu hören.

Hans Söllner

http://jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Papiertuete-mit-Hundekot-vor-Haustuer-in-Jena-angezuendet-Anzeige-wegen-Hausfri-537310028

schwärmende Bienen

Heute möchte ich mich mal bei der Freiwilligen Feuerwehr Ainring bedanken, die mir schon so manchen Schwarm gerettet hat. Ich bin froh, dass sie sich dafür immer Zeit nehmen und ihnen diese Sache auch wichtig ist.

IMG_1707

Eigentlich sollte die Imkerei ein Zweig der Landwirtschaft sein und auch genau so subventioniert werden, wie die Landwirtschaft selbst. Imker sollten auch, wie in der Landwirtschaft, für Verluste eine Entschädigung bekommen, denn Bienen sind schließlich mit für die Bestäubung unserer heimischen Obstbäume zuständig und wenn sie einmal nicht mehr sind, dann wird es düster ausschaun in unserer Landschaft.

Einheimischer Honig ist kein Billig-Produkt mehr und Bienenschwärme oder Völker werden in der nächsten Zeit sehr teuer und kostbar werden.

Es ist ein schönes Schauspiel dabei zu sein und mitten unter ihnen zu stehen wenn sie sich eine neue Behausung suchen.

Ich tue mich immer sehr schwer  einen Schwarm abzugeben (muss natürlich sein), aber hoffe natürlich, dass er in gute Hände kommt und seinen Arbeit erledigt, damit wir und unsere Kinder auch in Zukunft noch Äpfel und Zwetschgen vor der Haustüre haben. Vielen Dank

Hans Söllner

IMG_1706

 

 

Prügelpolizist kommt glimpflich davon

Na wer hätte sich denn das gedacht…?

Das ist das selbe Spiel wie “guter Bulle – böser Bulle”, nur heißt es hier “guter Richter – böser Richter”, denn nach dem ersten Urteil wiegt man sich in Sicherheit und nach dem zweiten Urteil hat man nach all den Einsprüchen und Kosten und ihren Lügen keinen Bock mehr, weiter zu machen. Das kennen wir doch oder?
Also ich kenne das.
Und das dann noch dazu in Traunstein. Ich bitte euch. Dieses Gericht und seine Urteile kennt man von Wien bis nach Kiel.
Niemand hier in unserer Gegend ist stolz darauf, dass solche Provinzjuristen, Möchtegern-Richter und Staatsanwälte, die besoffen und restalkoholisiert zum Dienst antreten, Urteile fällen dürfen, die sie eigentlich über sich selbst sprechen sollten. Wenn sich Verachtung mit Dummheit und Arroganz paart, sollte man nicht im Traunsteiner Landkreis mit THC-armen Hanfblättern erwischt werden.
Ich erinnere euch nur an “der Rudi”
Sie scheißen sich doch nicht ins eigene Nest und ihr eigenes Nest heißt Justiz und da ist die Polizei (natürlich wieder mal nicht alle) doch auch dabei.
Was mich allerdings mehr verwundert ist, dass sie ihre eigene hohe Gewaltbereitschaft (woher kommt die wohl?) mit anderen Maßstäben messen. als die der Bürger.
Ich würde ihn, den Polizisten, nämlich nicht als Polizist verurteilen, sondern als gewalttätigen Menschen, der nicht Polizist sein darf, wenn er sich so wenig unter Kontrolle hat. Da kann ich nur Vermutungen anstellen, wie er mit seiner Frau und seinen Kindern umgeht. Vielleicht sind da auch Drogen im Spiel, wie in Kempten damals bei seinem Kollegen von der Drogenfahndung.
Immer wieder weiß ich, dass sie sich  durch ihre Selbstüberschätzung und Arroganz ihr eigenes Grab schaufeln werden, denn eines Abends sind wir mehr als sie und wir werden uns einig sein. Dann möchte ich nicht in ihrer Haut stecken und schon gar nicht in ihrer Uniform.

Ich habe es schon einmal gesagt: 
Wir haben eine System-Diktatur und unser Diktator heißt Justiz. Ihr Reich ist die Stadt, in der sie ihren Dienst tun und ihr Führer ist Präsident in diesem Land und schaut dabei zu wie sie das, was sie als Demokratie verteidigen und Freiheit nennen, mit ihren Einsatzstiefeln in den Boden stampfen.
Vielleicht ist es aber auch hier ganz banal so wie in vielen anderen Berufen, den Frauen nicht ausüben sollten, die gerne Männer geworden wären oder die glauben sie müssten es besser machen als ihre männlichen Kollegen.
Die dritte Möglichkeit spare ich mir, denn die würde bloß wieder viel Geld kosten.
Ja, es wäre schon gut, wenn sie sich auch mal an den guten Nachrichten, die aus Amerika kommen orientieren würden (Legalisierung von Hanf) und nicht nur an den schlechten (Erschießen und Erschlagen von Menschen auf der Strasse)
Wie sagt man bei uns daheim?
Wia da Herr, so`s Gscherr.
oder was war zuerst da?
Die Gewalt oder der Gewalttäter?
Hans Söllner
Danke fürs zu hören.

  

Busreise zu den Bio Bauern ins Obervinschgau

Hallo Leute,

das Naturkost Café Zallis unternimmt eine Busreise zu den Bio Bauern nach Mals.Es sind nicht mehr viele Plätze frei und wenn der eine oder andere  das Wunder von Mals  sehen will, dann würde ich mich freuen, wenn er sich im Zallis meldet.

Ich gebe dort in Mals am 9.5. ein Benefizkonzert, weil ich es gut gefunden habe, dass sich so eine kleine Gemeinde gegen Brüssel auflehnt und die erste giftfreie Gemeinde Südtirols geworden ist. Das wär bestimmt auch etwas für Bauern aus unserer Gegend, die mit dem Gedanken spielen, auf Bio umzustellen oder einfach konventionell nicht mehr weiter machen wollen.

Vielen Dank für euer Interesse an den Bienen und anderen nektarsuchenden Insekten aber das gehört auch dazu: Giftfrei.

http://www.zallis.de/termine.php

image001

Gauweiler von A bis Z !!!

Gott sei Dank sind wir endlich bei Z angekommen und dieses Überbleibsel aus der Strauß Ära geht dahin, wo ich ihn am liebste seh. Zum Teufel. Hat eh nie wirklich einer gewusst, für was er eigentlich da ist und was er will, außer Schwule und Aidskranke verfolgen und diskriminieren. Der Herr Saubermann von dieser Sau- ber Partei.
Is guad wieda der Kaschpal.
Hans Söllner

A-Z_GAUWEILER_FreitagTeaser

HIER ZUM GANZEN GAUWEILER ABC AUS DER ZEITUNG “FREITAG”

weiterlesen

« Older posts