Das Wochenende ist vorbei und alle, die an diesem Wochenende beteiligt waren, sind ab morgen wieder reale Namen im System.

Ich kann nichts heldenhaftes Erkennen im Verteidigen von Menschenrechtverletzern und Kriegstreiben, von Waffenexporteuren und Menschenhändlern, von Rassisten und ganz „banal“ , geistig Minderbemittelten Staatsmännern und Frauen, die sich auf unsere Kosten ein schönes Wochenende machen, die Welt zu Grunde richten und so tun, als bekämen sie nichts mit vom Hunger und der Armut dieser Welt.

Ich kann auch nichts heldenhaftes erkennen, an den Vermummten, die randalierend und hasserfüllt, gewalttätig und Pöbelhaft durch die Strassen einer Stadt ziehen und alles zerstören was sie so hassen und nicht besitzen .Brandschatzend und plündernd.

Das heldenhafte war, dass ganz viele Menschen friedlich, in der Hoffnung auf Verständnis, gegen diese arrogante Land und Leute verachtende Politik auf die Strasse gingen.
Für ihre Werte
Ihre Zukunft
Ihre Kinder
Ihre Freunde
Ihre Mitbewohner ( ob Mensch oder Tier )
Ihre Liebe und ihr Glück, ihre Arbeit und ihre Träume.
Das hat uns niemand gezeigt.
Vergesst nie, dass es immer drei Seiten gibt.
Ich kann nichts heldenhaftes darin erkennen, Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen.
Ich kann auch nichts heldenhaftes darin erkennen, dass ich in Reichenhall sass und nichts dagegen tun konnte.

Heldenhaft wäre es gewesen wenn ein junger Syrer seinem Vater gesagt hätte, dass er sich in eine Christin verliebt hat und das Kind, das sie erwarten, nicht getauft wird.
Es gibt keine Helden mehr.

Hans Söllner
10-07-12017

 

G-20-Gipfel im Hamburg
Scholz lobt “heldenhaften Einsatz” der Polizei
http://www.sueddeutsche.de/politik/g-gipfel-im-hamburg-scholz-lobt-heldenhaften-einsatz-der-polizei-1.3579868