Das darf ja wohl nicht wahr sein, Herr Gabriel! Wenn ich mir den Mist so anhöre, den sie da so von sich geben, dann wird mir richtig schlecht. Sie sagen, wir sollen es auf uns zukommen lassen. Aber dann ist es, wie so vieles vorher, zu spät. Die Mehrzahl der Deutschen, steht in einem Artikel in unserer Heimatzeitung, hat sich jetzt schon  gegen TTIP ausgesprochen und eigentlich müsste das doch reichen. In einer Demokratie. Oder haben sie ein anderes Demokratieverständnis als ich? Europa droht der Abstieg durch Politiker wie sie und ihresgleichen und nicht, wenn wir uns gegen dieses Handelsabkommen wehren oder dagegen stimmen. Was haben sie für ihre Lügen bekommen? Sie behaupten allen Ernstes, dass weder Chlorhühner noch gentechnisch veränderte Lebensmittel nach Europa kommen. Sie verlieren ihr Gesicht, Herr Gabriel, denn gentechnisch veränderte Lebensmittel sind doch schon da. Natürlich können sie wieder, wie so oft, eine Umfrage nach der anderen starten bis es keinen mehr interessiert aber das wird sie nicht retten . Denn wer einmal lügt …..

Ich bin gegen TTIP, wie die meisten und ich bin gegen Wirtschaftsminister die für TTIP stimmen. Ich bin gegen sie, Herr Gabriel!

Hans Söllner