Hans Söllner

Die offizielle Heimseite

Ohne TTIP droht Europa der Abstieg!

Das darf ja wohl nicht wahr sein, Herr Gabriel! Wenn ich mir den Mist so anhöre, den sie da so von sich geben, dann wird mir richtig schlecht. Sie sagen, wir sollen es auf uns zukommen lassen. Aber dann ist es, wie so vieles vorher, zu spät. Die Mehrzahl der Deutschen, steht in einem Artikel in unserer Heimatzeitung, hat sich jetzt schon  gegen TTIP ausgesprochen und eigentlich müsste das doch reichen. In einer Demokratie. Oder haben sie ein anderes Demokratieverständnis als ich? Europa droht der Abstieg durch Politiker wie sie und ihresgleichen und nicht, wenn wir uns gegen dieses Handelsabkommen wehren oder dagegen stimmen. Was haben sie für ihre Lügen bekommen? Sie behaupten allen Ernstes, dass weder Chlorhühner noch gentechnisch veränderte Lebensmittel nach Europa kommen. Sie verlieren ihr Gesicht, Herr Gabriel, denn gentechnisch veränderte Lebensmittel sind doch schon da. Natürlich können sie wieder, wie so oft, eine Umfrage nach der anderen starten bis es keinen mehr interessiert aber das wird sie nicht retten . Denn wer einmal lügt …..

Ich bin gegen TTIP, wie die meisten und ich bin gegen Wirtschaftsminister die für TTIP stimmen. Ich bin gegen sie, Herr Gabriel!

Hans Söllner

6 Comments

  1. Wir wurden noch nicht befragt und das weiß er auch, der Herr Gabriel. Selbstzufrieden und fröhlich entscheidet er sich für das Geld! Herr Gabriel, wir sind schon auf der Straße! Wir schreien schon! Wir möchten in dieser Sache eine Abstimmung durch das Volk! Was glaubt denn der Mann? Der glaubt sich fest im Sattel und ist sich seiner Dauereinkünfte sicher! Sauerei!!!

  2. Seit der ersten Stunde stehen Freunde und ich gegen diese Abkommen auf der Straße! Es interessiert die breite Masse nicht. Die haben alle ihre Vorbilder in solchen Menschen wie Herrn Gabriel gefunden. Wir wollen das Recht mit zu entscheiden! Herr Gabriel, solche Menschen wie Sie brauchen wir gerade noch. Sie sind eine Fehlentscheidung des Deutschen Volkes, wenn es jemals eine gerechte Wahl gab.

  3. Ulrike Zimmermann-Brück

    25. Februar 2015 at 14:15

    Sie haben völlig recht und ich bin ganz Ihrer Meinung. Ich jedenfalls habe keinen Bock mehr darauf, ständig von Politikern angelogen zu werden.Ihre Lieder von damals sind immer noch so aktuell. Danke.

  4. Andrea Langanki

    25. Februar 2015 at 11:03

    Es ist falsch, dass sich so wenige Deutsche dafür interessieren. Es kommt nicht so an. Es wird vieles runergespielt oder vertuscht. Ein Hoch auf die Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*